Kartenansicht Witten, da is wat

„Da is wat“ – Witten präsentiert Mängelmelder

„Da is wat!“ – Unter diesem Motto bietet die Stadt Witten ab sofort einen eigenen Mängelmelder an. „da is wat“ soll in der Universitätsstadt an der Ruhr dafür sorgen, dass die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger schneller und effizienter bearbeitet werden können.

Die knapp 100.000 Wittener Bürgerinnen und Bürger können über dieses Portal Schäden an der öffentlichen Infrastruktur ganz leicht und schnell via Internet sowie über die deutschlandweite Mängelmelder-App an die Stadtverwaltung melden. Wilder Müll, verdreckte Spielplätze, Mängel an Straßenbeleuchtung oder Ampeln: Diese und noch weitere Meldungen erreichen über „da is wat“ direkt den richtigen Ansprechpartner. Ermöglicht wird dies unter anderem durch die Einbindung von Geodaten für bestimmte Gebiete.

Wer also einen defekten Papierkorb entdeckt und an die Stadtverwaltung melden möchte, kann sich die Recherche nach dem passenden Ansprechpartner fortan sparen. Und auch häufig ins Leere laufende E-Mails an zentrale Adressen gehören in Witten der Vergangenheit an. Es genügt, die Meldung bei „da is wat“ einzutragen – die Zuordnung und Weiterleitung erfolgt automatisiert. Ein weiterer Vorteil: Der oder die Meldende erhält eine Benachrichtigung, sobald sich der Status der Meldung ändert, z.B. von „ungeprüft“ zu „in Bearbeitung“. Der Fortschritt der Bearbeitung wird somit sichtbar.

Nur drei Monate lagen zwischen Idee und Umsetzung des Projektes. Die Stadt Witten freut sich, dass die Beseitigung von Mängeln mit „da is wat“ erheblich beschleunigt werden kann. Zugleich hofft man, dass viele Bürgerinnen und Bürger von „da is wat“ Gebrauch machen und dadurch einen Beitrag zur Sauberkeit der Stadt leisten.